Rückblick swiss export tag 2018

Swiss Made - World Class

Donnerstag, 24. Mai 2018
Stöckli Swiss Sports AG, Malters

 

Der traditionelle swiss export tag war auch in diesem Jahr mit 600 Personen komplett ausgebucht. Dieser zeigte erneut eindrücklich, wie die Schweizer Exportbranche ihre komparativen Vorteile zu nutzen weiss. Hervorragendes Fachpersonal, Kapital, Risikobereitschaft, Ideenreichtum und Leidenschaft sind nach wie vor grosse Stärken unserer Volkswirtschaft. Am Beispiel des diesjährigen Gastgebers zeigte sich dies mit aller Deutlichkeit. Stöckli Swiss Sports AG ist weit mehr als ein erfolgreicher Produzent von Sportgeräten. Die Swissness ist Teil der Marke.

 

Bundesrat Schneider Ammann nutzte seine Begrüssungsansprache unter anderem auch, um auf die unternehmerischen Tugenden «Mut» und «Vertrauen» einzugehen. Mit Unabhängigkeit, Kraft, Innovation und Zuversicht will auch die Globetrotter Group ihre Zukunft gestalten. Passend dazu referierte anschliessend ihr CEO André Lüthi.

 

Es folgte das Zentralschweizer Gipfeltreffen mit Manuela Ulmi, der Inhaberin der Ulmi AG, Markus Bucher, dem CEO der Pilatus Flugwerke AG, und Andreas Hug, dem Geschäftsleiter der HUG AG. Und noch vor der Mittagspause präsentierten Silvan Küng ganz neue Töne. Sein Unternehmen Relish Guitars Switzerland hat die über 60-jährige Bauart für elektrische Gitarren neu entwickelt und begeistert mit besserem Sound derzeit die Fachwelt im In- und Ausland.

 

Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher, CEO der EMS CHEMIE, legte in Ihrem Referat dar, welche Werte den Erfolg des weltweit aktiven Unternehmens im Bereich von Hochleistungspolymeren und Spezialchemikalien ausmachen. Im nachfolgenden Referat unterstrich Marc Gläser, CEO der Stöckli Swiss Sports AG, dass neben den hohen Qualitätsanforderungen die Nähe zum Kunden erfolgsentscheidend sei und im Bereich Distribution der Grundsatz 'Qualität vor Quantität' gelte. «Quo vadis, Logistik – wie verändert die Digitalisierung unseren Warenfluss?» Stöckli schafft mit ihrem selektiven Vertrieb Gewissheit, dass auch in den Partnergeschäften der Kunde die beim Skikauf so wichtige Beratung beanspruchen könne.

 

Nach der Manufakturbesichtigung kam als Überraschungsgast Marco Odermatt, der fünffache Goldmedaillengewinner der Junioren Ski-Weltmeisterschaft 2018, auf die Bühne. Obwohl der Nidwaldner Stöckli-Fahrer bereits als grösste Schweizer Ski-Hoffnung betitelt, versuche er locker zu bleiben: «Der Weg an die Weltspitze ist noch weit.» meinte er denn im Interview mit Mona Vetsch. Rolf Schumann, Global General Manager Platform & Innovation SAP zeigte anhand von praktischen Beispielen auf, wie das Zusammenwachsen von realer und digitaler Welt – im Privatleben und im industriellen Umfeld – neue Herausforderungen, Geschäftsmodelle und Chancen mit sich bringt. Die in jeder Hinsicht "stimmige" Zusammenfassung begeisterte die Gäste vollends. Knackeboul der Entertainer und Musiker machte aus vier Wörtern, welche aus dem Publikum kamen, einen spontanen export-Rap.

 

 

Impressionen

Fotogalerie

Präsentationen

Save the Date

swiss export tag 2019

Datum: Donnerstag, 16. Mai 2019

Ort: Läderach (Schweiz) AG, Ennenda

 

MAIN PARTNER
PREMIUM PARTNER
KOOPERATIONSPARTNER
Supporting Partner